FAQ

Diese Seite ist noch im Entstehen. Deshalb sind noch nicht alle Fragen mit Antworten versehen.

 

Hast du eine Frage, die du hier nicht findest? Schreib mir gerne ein Mail! 


Für wen ist die Feldenkrais Methode geeignet?

Die Feldenkrais Methode ist für alle geeignet, unabhängig von Alter und körperlichen Voraussetzungen. Jede Person arbeitet mit ihren Bewegungsmöglichkeiten, egal wie klein oder groß diese sind. Wir können immer lernen uns angenehmer zu bewegen, ob wir keine oder starke Bewegungseinschränkungen haben, es geht immer noch leichter. Wir können immer lernen uns für eine Bewegung besser zu organisieren, egal wie jung oder alt wir sind, ob wir im Rollstuhl sitzen, nur einen Arm haben oder eine Brille tragen.

Welche Beschwerden und Schmerzen können mit der Feldenkrais Methode verbessert und behandelt werden?

Klient*innen berichten Verbessserungen und Erleichterung unter anderem in folgenden Fällen:

 

  • Nackenschmerzen und Nackenverspannungen, steifer Nacken

  • Schulterschmerzen und Schulterverspannungen

  • starke und leichte Rückenschmerzen

  • chronische und akute Rückenschmerzen

  • Lendenwirbelschmerzen und Kreuzschmerzen

  • nach einem Bandscheibenvorfall

  • Kopfschmerzen

  • unbewegliche Hüfte

  • unbewegliche Schulter oder frozen shoulder

Wie wirkt eine Feldenkrais Stunde?

Eine Feldenkrais Stunde ist wie ein Update für unsere Software. Unser Nervensystem lernt wie wir unser Skellett und unsere Muskeln optimal verwenden können, um eine Bewegung so effizient und leicht wie möglich auszuführen.

Warum werden in den Feldenkrais Stunden so viele Pausen gemacht?

Durch die kleinen sanften Bewegungen einer Feldenkrais Einheit gleicht sich der Muskeltonus aus. Dadurch verteilt sich unser Gewicht beim Liegen auf größere Flächen und wir liegen immer weicher und angenehmer. Diese Veränderung ist in den kurzen Pausen der Feldenkrais Stunden gut zu beobachten. Der Boden gibt uns sehr klares Feedback wie wir uns bei der eben ausgeführten Bewegung verwendet haben. Außerdem geht es bei den Bewegungssequenzen der Feldenkrais Lektionen um ein neu Lernen von Bewegungen. Dafür ist unsere Aufmerksamkeit und Neugierde sehr förderlich. Um neugierig und aufmerksam bei einer Bewegung dabei zu sein, brauchen wir zwischendurch Pausen. Sonst beginnen wir die Bewegung mechanisch zu wiederholen und der Lerneffekt bleibt aus.

Wie und wo kann ich Feldenkrais lernen?

Was ist der Unterschied zwischen einer Feldenkrais Gruppenstunde und einer Feldenkrais Privatstunde?

Der Unterricht in einer Feldenkrais Gruppenstunde „Bewusstheit durch Bewegung“ („Awareness through Movement“) findet meist am Boden auf einer Matte liegend statt. Die Bewegungssequenzen werden verbal angeleitet und jede*r Teilnehmer*in erforscht für sich den Bewegungsvorgang.

 

In einer Feldenkrais Privatstunde „Funktionale Integration“ („Functional Integration“) wird auf das individuelle Anliegen eingegangen und eine Feldenkrais Einheit speziell auf die individuellen Bedürfnisse angepasst. Dabei wird mit sanfter, achtsamer Berührung und Bewegung gearbeitet.

Für wen ist eine Feldenkrais Gruppenstunde geeignet?

Eine Feldenkrais Gruppenstunde „Bewusstheit durch Bewegung“ („Awareness through Movement“) ist für alle geeignet, die auf dem Boden auf einer Matte liegen können. Es gibt auch Feldenkrais Stunden im Sitzen oder Stehen. Jedoch sind nicht an allen Kursorten ausreichend Sessel vorhanden. Falls du an einer Gruppenstunde interessiert bist und nicht am Boden liegen kannst, kontaktiere mich bitte - wir finden eine Lösung.

Für wen ist eine Feldenkrais Privatstunde geeignet?

Eine Feldenkrais Privatstunde „Funktionale Integration“ („Functional Integration“) ist für alle geeignet. Wir können immer lernen eine Bewegung oder Tätigkeit angenehmer und mit mehr Leichtigkeit auszuführen. Das Anliegen kann sein schmerzfrei zu werden, Bewegungseinschränkungen zu verringern oder Bewegungseinschränkungen vorzubeugen bis hin zur Perfektionierung einer Tätigkeit wie z.B. für Profimusiker*innen und Profisportler*innen.

Was bedeutet „Funktionale Integration"?

Als Funktionale Integration (im Englischen Functional Integration) werden die Feldenkrais Einzelstunden bezeichnet, in der ein*e Feldenkrais Lehrer*in individuell mit einer Klient*in arbeitet. Dabei wird die Klient*in mittels sanfter und einfühlsamer Berührung durch Bewegungsabläufe begleitet. Bewegungseinschränkungen können verbessert werden und schmerzhafte Bewegungsmuster durch neue, angenehmere, leichtere Bewegungen ersetzt werden.

Was bedeutet „Bewusstheit durch Bewegung"?

Feldenkrais Gruppenstunden werden Bewusstheit durch Bewegung genannt und oft mit ATM abgekürzt, da die englische Bezeichnung "Awareness through Movement" ist. In den Stunden werden achtsame Bewegungen ausgeführt und dadurch die Bewusstheit über einen selbst vergrößert.

Warum heißt es nicht Feldenkreis sondern Feldenkrais?

Der Name der Feldenkrais Methode ist der Nachname vom Physiker und Judomeister Moshé Feldenkrais. Deshalb schreibt man Feldenkrais und nicht Feldenkreis. In manchen Feldenkrais Stunden mit sehr runden, kreisförmigen Bewegungen wird dennoch gescherzt, die kreisförmige Bewegung sei der Feldenkreis.

1. Hilfe bei Rückenschmerzen - Was hilft gegen Rückenschmerzen?

Welche alternative Behandlung gibt es um Rückenschmerzen zu behandeln?

Was sind die Ursachen von Knieschmerzen?

Wie kann ich Knieschmerzen heilen?

Welche alternative Therapie gibt es für Schulterschmerzen?

Wie kann ich Burnout vermeiden oder Burnout überwinden?

Wie kann ich im Alter jung und beweglich bleiben?