Workshops - frei bewegt tanzen



Rolling Smoothie - Von Feldenkrais in die Contact Improvisation

Wie rolle ich noch geschmeidiger, weicher und mit mehr Leichtigkeit über den Boden?

 

Wie kann ich diese Leichtigkeit und Beweglichkeit in meinen Tanz integrieren?

 

Wir starten mit einer Feldenkraisstunde, in der wir mit kleinen, sanften Bewegungen unsere Körperwahrnehmung verfeinern und den Bewegungsvorgang des Rollens neu lernen.

Über die spielerische Erkundung von Bewegungen erhält unser Nervensystem neue Informationen über Bewegungsabläufe. Die gleiche Bewegung ist nachher einfacher, angenehmer und geschmeidiger.

 

Wir erforschen, wie wir mit der gleichen Leichtigkeit gemeinsam mit Partner*innen rollen können und nehmen unsere neu gewonnene Geschmeidigkeit mit in den Tanz. 

 

Termin und Ort: Dieser Workshop findet im Rahmen vom Osterimprofestival in Göttingen statt - das Festival wird dieses Jahr auf Pfingsten verschoben.


Ralf Jaroschinski: Purposeful Disorientation - Bewusste Desorientierung

English below

 

Bewusste Desorientierung

Um im Contact vollauf ins Genießen zu kommen, und um Gewohnheiten und Muster, die sich in unsere improvisierten Bewegungsabläufe eingeschlichen haben, zu unterlaufen, werden wir uns in diesem Kurs in mehrerlei Hinsicht ganz bewusst desorientieren. Dies werden wir zum einen ganz direkt in unserer räumlichen Ausrichtung tun und damit äußere und innere Perspektiven ändern.

 

Wir werden außerdem Kenntnisse und Fähigkeiten, die wir uns mühsam angeeignet und trainiert haben, hinterfragen und bisweilen sogar ausklammern und neue Aspekte unseres Tanzens entdecken und erforschen. Und wir weiten dies auch auf unsere typische Rollenwahl und unser Rollenverhalten aus und stellen provokativ die Frage danach, wie viel oder wie wenig wir zu einer Improvisation eigentlich beitragen wollen oder müssen, und wann sind wir wirklich co-kreativ tätig.

 

All dies führt mit Sicherheit dazu, dass wir unseren eigenen Tanz neu verkörperlichen und uns ganz dem Kontakt öffnen, dass unsere Improvisationen von grundauf erfrischt werden und wir schließlich wieder und wieder überrascht werden - von unseren Partnern und nicht zuletzt von uns selbst.

Ralf wurde in Süddeutschland geboren, wuchs in Rio de Janeiro, Brasilien auf, und studierte Tanz in Hannover und in New York, USA, wo er Kontaktimprovisation 1994 für sich entdeckte. Er leitete die Tanzkompanie des Stadttheaters Hildesheim in Deutschland von 1998 bis 2002. Seitdem arbeitet er freischaffend als Dozent und Trainingsleiter für Kontaktimprovisation bei verschiedenen Tanzkompanien, Universitäten, Festivals, Tanzschulen und –studios in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien.

 

WHEN

Fr 24.4. 18.00-21.00

Sa 25.4. 10.00-17.00

So 26.4. 10.00-15.00

WHERE

WUK

Währingerstraße 59

1090 Wien

Room: Flieger

HOW MUCH

€ 190,- /160,- (until 1.4.2020)

 

The reservation is valid with a payment of 50€ which is not refunded by a cancellation after 1.4.2020.


Bank Account
frei bewegt - Verein für Improvisationskünste (ZVR-Zahl: 802517233)
IBAN: AT292011184174370000
BIC: GIBAATWW
Verwendungszweck: Ralf WS

Purposeful Disorientation

In order to fully enjoy being in contact with others and to identify and let go of habits that unvoluntarily found their way into our movement improvisations, we’ll purposefully disorient ourselves in several ways in this workshop: We’ll do this spatially for instance, thus changing outer and inner perspectives. We’ll also question and sometimes avoid knowledge and skills which we’ve acquired so diligently over the years, and with that, we’ll discover and explore new aspects of our dancing. We’ll also re-examine the way we choose and define the roles we take on and provocatively raise questions like: How much or how little do we actually want or have to contribute to an improvisation, and when exactly are we dancing co-creatively? All of that certainly will make us re-embody our own improvising and be entirely open for getting into contact with others. Our improvisations will feel refreshed profoundly, and we’ll be surprised again and again by our partners and last but not least by ourselves as well. 

 

Born in Southern Germany, Ralf grew up in Rio de Janeiro, Brazil.  He studied dance in Hannover, Germany, and in New York, USA.  That’s also where he discovered contact improvisation for himself in 1994.  He directed the German Hildesheim City Theater dance company from 1998 until 2002.  Since then, he’s been working free-lance as a teacher for contact improvisation and choreographer for various dance companies, universities, festivals, dance schools and studios throughout Europe and the Americas, Asia and Australia.